Die Macht des Rudels

Training Die Macht des Rudels
Der Rudelinstinkt ist der ursprünglichste Instinkt: seit Jahrtausenden im Hund „verankert“ – und das bleibt auch so!

Kurz gesagt, gibt es immer wieder Verhaltensmuster, welche fast nur von einem ausgeglichenen Hunderudel gelöst werden könnenund zwar ohne die Hunde unkontrolliert aufeinanderprallen zu lassen.

Bei den domestizierten Hunden soll der menschliche Rudelführer – wenn nötig – die für das Rudel wichtigen Entscheidungen treffen und auch ruhig und souverän durchsetzen – so funktioniert es grundsätzlich auch in der Natur. Natürlich braucht der Hund u.a. genügend Bewegung, eine konsequente Führung und Zuneigung um ausgeglichen zu sein – wichtig sind hierbei die Reihenfolge und die Intensität.
.
Natürlicher Rhythmus: Wolfsrudel z. B. sind oft stundenlang unterwegs auf Futtersuche, dann wird gefressen (der Rudelführer bekommt das grösste Stück)! Alles wird restlos gefressen – wann es wieder Futter gibt, ist ja ungewiss.

Es braucht auch bei unseren Hunden, die seit Langem domestiziert sind, klare Regeln und Grenzen: Gefordert sind Führungspersönlichkeiten, welche diese “Spielregeln” mit Konsequenz und Ruhe durchsetzen, denn:
Rudelführer sein ist ein 100 Prozent-Job.
Am besten lehren uns die (eigenen) Hunde, was wir falsch machen!
Copyright © 2022 by Mobiler Hundecoach GmbH - Mobile Hundeschule - Hundetraining

All Rights Reserved - AGB - Impressum - Powered by visiomarketing.ee

Chat öffnen
Hallo, wie kann ich helfen?